Wie man Blonde Haare Natürlich und Sicher aufhellt – Tipps und Tricks

natürliche Methoden zum Aufhellen von blonden Haaren

Du hast blonde Haare und wünscht dir mehr Aufhellung? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, wie du deine Haare ganz einfach und ganz natürlich aufhellen kannst. Also, lass uns anfangen!

Du kannst deine blonden Haare auf natürliche Weise aufhellen, indem du deine Haare mit Zitronensaft waschen und dann in die Sonne gehst. Vergiss nicht, deine Haare vorher mit einer guten Spülung zu schützen, um Schäden zu vermeiden. Du kannst auch eine Mischung aus Zitronensaft und Honig machen und es in deine Haare einarbeiten. Lasse es ein paar Stunden einwirken und wasche es dann aus. Dies wird deine Haare aufhellen und sie weicher und gesünder machen.

Zitronensaft: Natürliches Bleichmittel für helleres Haar

Du möchtest ganz einfach Deinen Haaren ein wenig mehr Farbe verleihen? Dann probiere es doch einmal mit einem natürlichen Bleichmittel: Zitronensaft! Einfach ein paar Tropfen des Safts mit Wasser in einer Sprühflasche verdünnen und auf das feuchte Haar nebeln. Danach einmassieren und trocknen lassen. So lässt sich sowohl braunes als auch blondes Haar ganz natürlich aufhellen – und das ganz ohne Chemikalien!

Blondierwäsche: So hellst du dein Haar sanft und schonend auf

Kurz gesagt, eine Blondierwäsche unterscheidet sich von einer klassischen Blondierung, weil sie deutlich schonender zu deinem Haar ist. Sie ist so sanft, dass du sie sogar wöchentlich anwenden kannst, ohne dass dein Haar darunter leidet. Außerdem ist sie nicht so intensiv, dass sie dein Haar radikal verändert – sie hellt es nur leicht auf und bringt ein paar Highlights hervor. Wenn du also nur eine leichte Veränderung wünschst, ist eine Blondierwäsche genau das Richtige für dich.

Aufhellung für deine Haare: So geht’s mit Backpulver

Backpulver ist nicht nur ein tolles Hausmittel für die Küche, sondern kann auch auf ganz natürliche Weise dabei helfen, deine Haare zu aufzuhellen. Es ist ganz einfach: Nimm zwei Päckchen Backpulver und vermische sie mit einem Viertel Liter lauwarmem Wasser. Trage den Mix dann auf die trockenen Haare auf und lass ihn 20 Minuten lang einwirken. Danach musst du deine Haare nur noch ausspülen und normal shampoonieren. Wenn du noch mehr DIY-Rezepte für Haarkuren suchst, schau dich doch einmal online um. Es gibt viele tolle Ideen, wie du deinem Haar etwas Gutes tun kannst.

Natürliches Blondieren mit Zitronen-Methode

Du möchtest deine Haare natürlich blondieren? Dann probiere doch mal die Zitronen-Methode aus! Mische dazu einfach den Saft von zwei frischen Zitronen mit 100ml Apfelessig und 100ml Wasser und gib es in eine Sprühflasche. Verteile es anschließend gleichmäßig in deinen Haaren und setze dich danach mit deinen feuchten Haaren in die Sonne. Lass die Natur-Blondierung für mindestens 30 Minuten einwirken. So kannst du deine Haare schonend aufhellen und erhältst ein schönes, natürliches Ergebnis.

 natürliche Methoden zum Aufhellen von blonden Haaren

Haarpflegeprodukte mit Wasserstoffperoxid: Wann und wie?

Es gibt einige Haarpflegeprodukte, die bis zu einem Prozent Wasserstoffperoxid enthalten. Doch die Konzentration ist so minimal, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass dein Haar dadurch aufgehellt wird. Wasserstoffperoxid ist ein chemisches Desinfektionsmittel, das als Bleichmittel wirkt. In geringen Mengen wird es in Produkten zur Haarpflege verwendet, um die Haarfarbe zu erhalten und zu schützen. Es kann auch helfen, Schuppen zu vermeiden, indem es die Kopfhaut desinfiziert und Bakterien abtötet. Wasserstoffperoxid wird auch in Haarbleichmitteln verwendet, aber nur professionelle Produkte enthalten eine höhere Konzentration, die für eine Aufhellung erforderlich ist. Daher ist es wichtig, die Anweisungen auf dem Etikett des Produkts zu befolgen. Wenn du dich unsicher fühlst, sprich mit deinem Friseur, um herauszufinden, ob es für dein Haar sicher ist, Wasserstoffperoxid zu verwenden.

Aufhellen mit Kamillentee: Blondes Haar pflegen & aufhellen

Du hast hellblondes Haar und möchtest es gerne noch ein bisschen aufhellen? Dann probiere doch mal Kamillentee als Hausmittel aus! Der Tee ist nicht nur ein wirksames Mittel, um die Haare aufzuhellen, sondern pflegt sie auch noch. Er schont geschädigtes Haar und der blumige Duft macht die Anwendung zu einem angenehmen Vergnügen. Um die Haare mit Kamille aufzuhellen, kochst du einfach eine Tasse Kamillentee und lässt ihn abkühlen. Danach kannst du ihn auf deine Haare auftragen und nach einer kurzen Einwirkzeit wieder ausspülen. Ein paar Anwendungen werden schon reichen, um dein Haar strahlend blond zu machen.

Haare Aufhellen ohne Chemische Produkte: Mit Backpulver in 15 Minuten!

Du möchtest Deine Haare aufhellen, ohne dabei auf chemische Produkte zurückgreifen zu müssen? Dann hast Du mit Backpulver eine natürliche Möglichkeit gefunden, Deine Haare in kurzer Zeit zu aufzuhellen. Alles, was Du dafür brauchst ist Backpulver und etwas Wasser. Um die Haare aufzuhellen musst Du zwei bis vier Päckchen Backpulver mit 250 ml bis 500 ml lauwarmem Wasser vermischen, anschließend die Flüssigkeit in Deine Haare einmassieren und mit einem Kamm verteilen. Lass die Mischung anschließend für 15 bis 20 Minuten einwirken, bevor Du alles gründlich ausspülst. Für ein besonders natürliches Ergebnis kannst Du die Mischung auch mit ein paar Tropfen Zitronensaft anreichern.

Aufhellen Deines Haares mit Zitronensaft – Einfach & Günstig!

Du träumst schon lange von einem hellen Blondton? Dann kannst Du deine Haare ganz einfach aufhellen – und zwar mit Zitronensaft! Denn dank der enthaltenen Säure wird dein Haar deutlich aufgehellt. Vor allem bei einem etwas dunkleren Blondton wirkt der Saft super. Aber auch noch dunklere Haarfarben können mit der DIY-Methode um eine Nuance aufgehellt werden. Eine sehr gute Lösung, wenn du nicht so viel Geld für einen professionellen Farbauftrag ausgeben möchtest! Am besten probierst du es einfach mal aus – du wirst positiv überrascht sein!

Gefahren von Zitronensaft auf Haare: Rizzo empfiehlt Vorsicht

Du solltest Zitronensaft nicht zu oft auf deine Haare auftragen, denn es kann dazu führen, dass sie stumpf und spröde werden. Wenn du allerdings eine empfindliche Haut oder gar ein Ekzem hast, dann solltest du noch vorsichtiger sein, denn der Säuregehalt von Zitronensaft kann deine Kopfhaut reizen. Das bestätigt auch der Experte Rizzo. Deshalb empfiehlt es sich, beim Umgang mit Zitronensaft mit Bedacht vorzugehen.

Blondes Haar natürlich & sicher aufhellen mit Kamille

Du möchtest dein blondes Haar natürlich aufhellen? Dann ist Kamille die perfekte Wahl für dich! Der Vorteil der Kamille ist, dass sie dein Haar nicht so stark aufhellt wie Zitrone, aber sanft und schonend genug ist, damit du sie häufiger wiederholen kannst. Der Tee zaubert deinem blonden Haar einen schönen goldfarbenen Stich. Alles was du dafür benötigst ist ein Kamillentee. Koche den Tee einfach auf, lasse ihn abkühlen und trage ihn auf dein Haar auf. Lass ihn einige Minuten einwirken und spüle ihn danach wieder aus. Wiederhole den Vorgang so oft, bis du mit dem Ergebnis zufrieden bist. Ein regelmäßiges Kamillenbad wird deinem blonden Haar ein wunderschönes, natürliches Glanzlicht verleihen. Viel Spaß beim Experimentieren!

natürliche Weisen, blonde Haare aufzuhellen

Aufhellen deines Haares mit Kamille – Ein wahres Wundermittel!

Kamille ist ein wahres Wundermittel aus der Natur! Du kannst es nicht nur als Heilmittel verwenden, sondern auch als Aufheller für dein Haar. Blonde Haare erhalten hierdurch einen schönen, schimmernden Effekt. Aber auch Dunkelhaarige können mit Kamille tolle Rot- und Goldtöne erzielen. Um dein Haar mit Kamille aufzuhellen, gieße einfach sechs Teebeutel oder getrocknete Kamillenblüten mit einem Liter kochendem Wasser. Lass die Mischung abkühlen und trage sie vor dem Waschen ins Haar. Nach einer Einwirkzeit von ungefähr 30 Minuten kannst du dein Haar mit klarem Wasser ausspülen. Genieße dein neues, aufgehelltes Haar!

Backpulver als Notlösung: Haare gesund und glänzend halten

Backpulver sollte nur als Notlösung benutzt werden, wenn man von einem schlechten Haartag überrascht wird. Es kann helfen, den Geruch unangenehmer Haarpflegeprodukte zu neutralisieren. Da es aber die Haare auf Dauer austrocknet, sollte man es nicht regelmäßig benutzen. Es ist besser, seinen Haaren etwas Gutes zu tun und ein Shampoo und eine Haarkur zu benutzen, die speziell auf seinen Haartyp abgestimmt sind. Auch eine regelmäßige Behandlung mit Öl kann helfen, den natürlichen Glanz der Haare wiederherzustellen. Einmal pro Woche eine Haarmaske anzuwenden, ist ebenfalls empfehlenswert, damit die Haare geschmeidig und gesund bleiben.

Mildes Shampoo: pH-Wert der Kopfhaut anpassen & Haare schön geschmeidig halten

Du solltest dein Natron-Gemisch daher immer mit einem milden Shampoo ausgleichen. Denn ein zu basisches Haarwasser kann dazu führen, dass die Kopfhaut zu viel Feuchtigkeit verliert und Deine Haare stumpf und spröde werden. Ein mildes Shampoo hilft dem pH-Wert Deiner Kopfhaut wieder auf den idealen Wert von 5,5 anzupassen und Deine Haare schön geschmeidig zu halten. So kannst Du Deinen Haaren nachhaltig etwas Gutes tun und auch in Zukunft schönes Haar genießen!

John Frieda Sheer Blonde Go Blonder Aufhellendes Shampoo

Du hast blondes Haar und möchtest es aufhellen? Dann ist das Sheer Blonde Go Blonder Aufhellendes Shampoo von John Frieda genau das Richtige für dich! Es sorgt dank Citrus und Kamille dafür, dass dein blondes Haar wieder in fühlbar gesundem Aussehen erstrahlt. Und das Beste: Es wird dein Haar dabei nicht ausdörrn! Mit dem Sheer Blonde Go Blonder Aufhellenden Shampoo von John Frieda erhältst du ein helles Blond, das nicht nur toll aussieht, sondern sich auch toll anfühlt.

Aufhellen mit Backpulver: Anleitung für strahlende Haare

Du möchtest deine Haare aufhellen? Dann probiere es doch mal mit Backpulver! Dafür löst du zwei Päckchen Backpulver in 250 Milliliter lauwarmem Wasser auf. Dann verteilst du die Paste im trockenen Haar und lässt es etwa 20 Minuten einwirken. Danach solltest du deine Haare wie gewohnt waschen und pflegen. Achte aber darauf, dass du deine Haare nicht zu oft aufhellst, sonst können sie austrocknen und brüchig werden. Wenn es dir zu schnell zu hell wird, kannst du die Einwirkzeit auch auf 10 Minuten verkürzen.

Aufhellende Shampoo: Welches ist das Richtige für dein Haar?

Du willst deine Haare aufhellen? Dann gibt es eine riesige Auswahl an Aufhellungsshampoos, die du im Handel erwerben kannst. Allerdings solltest du darauf achten, dass du das Produkt wählst, das am besten zu deiner Haarfarbe und -struktur passt. Nicht alle aufhellenden Shampoos sind für jede Haarfarbe geeignet, deshalb solltest du genau darauf achten, welches Produkt du verwendest. Auch wenn es verschiedene Marken und Produkte gibt, ist es wichtig, dass du dich über die Zusammensetzung informierst und dir die Inhaltsstoffe anschaust. Dadurch kannst du sichergehen, dass du das für dein Haar am besten geeignete Shampoo auswählst.

Honig: Ein wahres Wundermittel für deine Haare!

Du hast es sicher schon mal gehört: Honig ist nicht nur ein leckerer Brotaufstrich, sondern auch ein echtes Wundermittel für deine Haare! Wusstest du, dass er sogar dazu dient, deine Haare aufzuhellen? Es ist wirklich wahr! Honig enthält ein Enzym, das bei leichter Wärmeeinwirkung Peroxid entstehen lässt, was wiederum bleichende Wirkung auf die Haare hat. Der Vorteil hierbei ist, dass die Konzentration im Honig sehr gering ist, weshalb die Haare nicht so stark beansprucht werden. Wenn du also einmal eine blonde Strähne haben möchtest, ohne das deine Haare darunter leiden, dann probiere es doch einmal mit Honig!

Honig für natürliche, sichere Highlights im Haar

Du möchtest deinen Haaren ein bisschen Farbe verleihen? Dann probiere doch mal Honig aus! Honig ist super dafür geeignet, um sanft und natürlich Highlights im Haar zu erzielen. Das liegt an dem Enzym Glucose-Oxidase, das im Honig enthalten ist. Es produziert in geringen Mengen Wasserstoffperoxid, den Wirkstoff, der auch in Bleichmitteln für die aufhellende Wirkung sorgt. Da es so wenig ist, ist es völlig unbedenklich und du kannst dich an deinem neuen, natürlich hellen Look erfreuen. Mit Honig kannst du deiner Haarfarbe ein bisschen Abwechslung verleihen – ganz ohne Chemie und völlig sicher!

Olivenöl – Natürliche Kopfhautpflege & Haaraufheller

Olivenöl ist ein wahres Wundermittel, wenn es um die Pflege der Kopfhaut geht. Wenn Du unter Trockenheit, Juckreiz oder Schuppen leidest, kannst Du es als eine natürliche und günstige Alternative zu herkömmlichen Produkten nutzen. Außerdem hellt Olivenöl Dein Haar um einige Nuancen auf, so dass Du die Farbenpracht Deiner eigenen Haare wieder hervorheben kannst. Darüber hinaus kann es Dir auch im Falle eines Farbunfalls helfen, indem es bei der Entfärbung des Haares unterstützt.

Aufhellen mit Apfelessig: Tipps für natürliches Blondieren

Du kannst Apfelessig auch nutzen, um dein Haar aufzuhellen. Dank der Säure im Essig wirkt es wie ein natürliches Bleichmittel. Allerdings solltest du darauf achten, nicht zu lange einwirken zu lassen. Am besten lässt du den Apfelessig nur etwa 30 Minuten einwirken, dann kannst du schon eine hellere Farbe erzielen. Du solltest aber darauf achten, dass du die Farbe nicht zu sehr veränderst, denn Apfelessig kann dein Haar auf Dauer schädigen. Deshalb solltest du das Bleichen mit dem Essig nicht zu häufig machen und vor allem nicht zu lange einwirken lassen. So kannst du deine Haare aufhellen, ohne sie zu schädigen.

Schlussworte

Du kannst deine Haare natürlich aufhellen, indem du sie regelmäßig mit Zitronensaft und Honig mischst. Du musst einfach Zitronensaft und einen Teelöffel Honig in eine Schüssel geben und die Mischung auf deine Haare auftragen. Lass sie dann eine halbe Stunde einwirken und wasche sie anschließend mit einem milden Shampoo aus. Dadurch werden deine Haare schon nach ein paar Anwendungen heller!

Du solltest immer auf natürliche Weise versuchen, deine blonden Haare aufzuhellen, da diese Methode sicher und schonend ist. Es kann einige Zeit dauern, aber die Resultate werden dich überzeugen!

Schreibe einen Kommentar