Wie hellt man Haare natürlich auf: 6 schonende Methoden für einen natürlichen Farbeffekt

natürliche Haaraufhellung

Hey du! Hast du schon einmal darüber nachgedacht, deine Haare aufzuhellen, aber möchtest es natürlich machen? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel werden wir dir ein paar einfache Methoden zeigen, wie du deine Haare natürlich aufhellen kannst. Also lass uns anfangen!

Eine gute Möglichkeit, um deine Haare natürlich aufzuhellen, ist mit Zitronensaft. Am besten verwendest du dafür frischen Zitronensaft und trägst ihn auf deine Haare auf. Lass es dann etwa 20 Minuten einwirken und wasche es danach aus. Du kannst das auch ein paar Mal wiederholen, wenn du eine intensivere Aufhellung möchtest. Viel Erfolg!

Backpulver für helleres Haar: DIY-Haarkur ausprobieren!

Du hast schon davon gehört, dass Backpulver vieles kann? Dann willst du vielleicht auch mal ausprobieren, ob es tatsächlich deine Haare aufhellen kann. Mit nur wenigen Handgriffen kannst du es ausprobieren: Nimm zwei Päckchen Backpulver und gib 1/4 Liter lauwarmes Wasser hinzu. Vermenge beide Zutaten und lass den Mix dann für 20 Minuten in dein trockenes Haar einwirken. Danach kannst du das Ganze mit viel Wasser ausspülen und anschließend mit Shampoo behandeln. Wenn du noch mehr Tipps und Tricks suchst, wie du dein Haar pflegen kannst, dann findest du bei uns tolle DIY-Rezepte für Haarkuren. Probiere es doch einfach mal aus!

Haare Aufhellen: So Einfach Gehts!

Du hast schon mal was von Haare-Aufhellung gehört, aber weißt nicht, wie man das machen kann? Kein Problem! Es ist ganz einfach: Du brauchst nur zwei Päckchen Backpulver, 250 Milliliter lauwarmes Wasser und etwas Zeit. Alles, was Du dann machen musst, ist, das Backpulver in dem Wasser zu lösen und die Mischung auf das trockene Haar zu verteilen. Dann lässt Du es etwa 20 Minuten einwirken und waschst danach dein Haar wie gewohnt. Um das Ergebnis zu pflegen, empfiehlt es sich, ein Haarshampoo zu verwenden, das speziell auf Aufhellung ausgelegt ist.

Aufhellen und Pflegen mit Zitronensaft – So gehts!

Du hast jetzt schon von den vielen positiven Eigenschaften des Zitronensafts bei der Haarpflege gehört. Sogar zum Aufhellen besonders dunkler Haare ist er bestens geeignet. Dazu musst du nur ein paar einfache Schritte beachten. Zuerst musst du je nach Haarlänge, zwei bis fünf Zitronen pressen und den Saft gleichmäßig auf dein Haar verteilen. Am besten feuchtest du es vorher leicht an, damit der Zitronensaft besser in das Haar eindringen kann. Lass ihn dann für etwa eine halbe Stunde lang einwirken. Danach kannst du dein Haar wie gewohnt waschen. Im Anschluss kannst du dir über ein leicht aufgehelltes Haar freuen.

Aufhellen mit Zitronensaft: Einfach & Natürlich

Du möchtest Deine Haare etwas aufhellen und Dich nicht mit Chemie einreiben? Dann probiere es doch einmal mit Zitronensaft! Der Saft enthält Säure, die Deine Haare deutlich aufhellen kann. Vor allem bei einem etwas dunkleren Blond wirkt das Aufhellen besonders gut, aber auch noch dunklere Haarfarben können eine Nuance heller werden. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass der Zitronensaft nicht unbedingt auf allen Haartypen und Farben gleich gut wirkt. Für ein optimales Ergebnis solltest Du daher lieber ein paar Tests machen, bevor Du Deine Haare komplett damit behandelst. Es lohnt sich auch, nicht nur den Saft direkt auf die Haare aufzutragen, sondern ihn vorher mit Wasser zu verdünnen, da er sonst zu aggressiv sein kann. Probiere es doch einfach mal aus und erlebe selbst, wie viel Helligkeit Du Deinen Haaren damit verleihen kannst!

 natürlich Haare aufhellen

Natürliches Aufhellen der Haare: Zitronensaft-Methode

Du möchtest deine Haare natürlich aufhellen? Dann probiere doch einmal die Zitronensaft-Methode! Dafür musst du nur eine Mischung aus Zitronensaft und Wasser anrühren und auf dein feuchtes Haar nebeln. Einmassieren und anschließend trocknen lassen – und schon hast du heller aussehende Haare. Durch die Säure der Zitrone werden nämlich die Farbpigmente aus dem Haar entfernt. Diese Methode kann sowohl bei braunen, als auch bei blonden Haaren angewandt werden. Aber denke daran: Übertreibe es nicht! Zu viel Zitronensaft kann das Haar auch austrocknen.

Aufhellen deines Haars mit Zitronensaft – Tipps und Tricks

Du hast schon einmal von der Wirkung von Zitronensaft auf die Haarfarbe gehört? Es ist wahr, Zitronensaft kann dazu beitragen, dein Haar aufzuhellen. Dies liegt an der Zitronensäure, die eine Bleicheigenschaft besitzt. Wenn du den Saft unverdünnt auf dein Haar aufträgst, kann die Zitronensäure auf gefärbtem oder getöntem Haar als Bleichmittel wirken. Bedenke jedoch, dass diese Methode auch die Haarstruktur angreifen kann, deshalb ist es wichtig, dass du eine gute Pflegemethode anwendest, um deine Haare gesund zu erhalten.

Koffein-Verwöhnprogramm für Haare: So nutzt Du Kaffeesatz

Du hast sicher schon mal gehört, dass Koffein für die Haare gut ist. Deshalb wollen wir Dir heute zeigen, wie Du Kaffeesatz zur Haarpflege nutzen kannst. Kaffeesatz enthält Koffein, das die Leuchtkraft Deiner Haare fördert und die Haarwurzeln stimuliert. Die Anwendung ist ganz einfach: 3 bis 4 Esslöffel Kaffeesatz mit Wasser vermischen, bis eine Paste entsteht. Dann die Mischung auf die Haare und die Kopfhaut auftragen und sanft einmassieren. Danach einwirken lassen und bei Bedarf ausspülen. So kannst Du Deiner Kopfhaut und Deinen Haaren ein wohltuendes Koffein-Verwöhnprogramm gönnen.

Natürliches Aufhellen der Haare mit Honig – Probiere es aus!

Du wusstest es vielleicht nicht, aber Honig eignet sich hervorragend für ein natürliches Aufhellen deiner Haare. Denn er enthält ein Enzym, das bei leichter Wärmeeinwirkung Peroxid entstehen lässt – und dieses wirkt wiederum bleichend. Da die Konzentration des Enzyms im Honig allerdings sehr gering ist, werden die Haare nicht so sehr belastet wie bei anderen Aufhellverfahren. Versuche es doch einmal aus und überzeuge dich selbst von dem Ergebnis!

Honig als natürliches Feuchthaltemittel für mehr Gesundheit und Geschmeidigkeit

Du hast Lust auf mehr Geschmeidigkeit und Gesundheit für Dein Haar? Dann solltest Du unbedingt Honig als natürliches Feuchthaltemittel ausprobieren. Er ist ein Wundermittel, das Deinem Haar nicht nur Feuchtigkeit spendet, sondern auch schützend wirkt. Der Honig schließt die Feuchtigkeit in Deinem Haar ein und schützt es vor schädlichen äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel Sonnenstrahlung und Kälte. Dadurch erhält es seine natürliche Glanz und Geschmeidigkeit zurück. Außerdem wirkt er antimikrobiell und kann Bakterien und Pilze bekämpfen. Honig ist ein echtes Multitalent, das Du für Dein Haar nutzen kannst. Am besten trägst Du ihn einmal pro Woche als Maske auf und lässt ihn für etwa 15 Minuten einwirken. Danach spürst Du schon nach kurzer Zeit einen Unterschied in Deinem Haar.

Haaraufheller ohne Wasserstoffperoxid: Weniger wirksam aber sicher

Bei einigen Haaraufhellern ist ein geringer Prozentsatz an Wasserstoffperoxid enthalten. Obwohl dieser Anteil nicht sehr hoch ist, besteht die Möglichkeit, dass sich die Haare leicht aufhellen. Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass es dazu kommt. Wenn Du dir sicher sein möchtest, dass Deine Haare nicht aufgehellt werden, kannst Du Präparate ohne Wasserstoffperoxid verwenden. Diese sind dann aber meist weniger wirksam.

 natürlich-Haare-aufhellen

Aufhellende Shampoos für blondes Haar: Glanz & Highlights

Wenn Du blond bist und Dein Haar ein bisschen mehr Glanz verleihen möchtest, empfehlen wir Dir die Verwendung von aufhellenden Shampoos. Diese Produkte enthalten spezielle Inhaltsstoffe, die Deine Haare natürlich heller machen und ihnen mehr Glanz verleihen. Wir haben einige der besten auf dem Markt für Dich aufgelistet, darunter Dessange Blond Soleil aufhellendes Shampoo, John Frieda Sheer Blonde Go Blonder Aufhellungs-Shampoo, Joico Blonde Life Brightening Shampoo und AUTHentic Blonde Shampoo. Diese Produkte helfen Dir, Dein Haar in seiner natürlichen Blondfarbe zu erhalten und helle Highlights hinzuzufügen. Sie pflegen Dein Haar zusätzlich, so dass es gesund und glänzend aussieht. Probiere eines der Produkte aus und erlebe selbst, wie Dein Haar aufhellt und glänzt.

Braunes Haar richtig waschen: Spezielles Shampoo verwenden

Du solltest dein braunes Haar niemals mit einem klassischen Silbershampoo waschen. Warum? Ganz einfach: Es enthält violette Pigmente, die bei blondem Haar einen Gelbstich ausgleichen. Wenn du es aber bei braunem Haar anwendest, kann es dazu führen, dass sich der Rotton noch stärker ausprägt. Deshalb ist es am besten, du greifst zu einem speziellen Shampoo für braunes Haar. Dieses enthält spezielle Farbpigmente, die den Rotstich neutralisieren. So kannst du deine Haarfarbe schön kräftig erhalten und sieht toll aus.

Haarfarbe auswaschen mit Natron & Anti-Schuppen-Shampoo

Hey, wenn Du mit Deiner Haarfarbe nicht mehr zufrieden bist, kannst Du versuchen, sie mit Natron und Anti-Schuppen-Shampoo auszuwaschen. Anti-Schuppen-Shampoo ist stärker als normales Shampoo und kann Dir dabei helfen, leichte Verfärbungen zu entfernen. Natron hingegen ist ein natürliches Bleichmittel, das die Farbe noch effektiver auswaschen kann. Wenn Du beides kombinierst, erhältst Du eine noch stärkere Wirkung. Vermische beide Substanzen einfach in gleichen Teilen und wasche Dein Haar damit aus. Allerdings musst Du beachten, dass diese Methode nicht für jede Haarfarbe geeignet ist. Es kann sein, dass die Farbe nicht komplett verschwindet, sondern sich nur leicht abmildert. Wenn Du Dir unsicher bist, wie Dein Haar reagieren könnte, kannst Du zuerst eine kleine Strähne testen. Auf diese Weise kannst Du sehen, ob diese Methode für Dich geeignet ist.

So hellt Apfelessig gefärbtes Haar auf

Du hast gehört, dass Apfelessig bei der Pflege von gefärbtem Haar helfen kann. Aber wusstest du, dass er auch aufhellend wirken kann? Dank der Säure im Essig ähnelt die Wirkung einem natürlichen Bleichmittel. Wenn du den Apfelessig etwa 30 Minuten einwirken lässt, kannst du sehen, dass deine Haare ein paar Nuancen heller werden. Probiere es doch mal aus und schaue, ob es dir gefällt!

Backpulver für Haare: Vorteile und Nachteile

Du hast schon mal von Backpulver gehört und wolltest wissen, wie es für deine Haare wirkt? Backpulver kann tatsächlich beim Haarewaschen helfen, aber es hat auch seine Nachteile. Es trocknet deine Haare aus und kann dazu führen, dass sie abbrechen. Deswegen ist es unglaublich wichtig, nach der Anwendung eine feuchtigkeitsspendende Haarkur zu benutzen. Außerdem kann es deine Kopfhaut reizen, wenn es nicht richtig angewendet wird. Um sicherzustellen, dass deine Haare nicht darunter leiden, solltest du vor der Anwendung immer einen Hauttest machen. Um das Beste aus Backpulver und deinen Haaren herauszuholen, ist es wichtig, dass du es nur zweimal pro Woche anwendest.

pH 8 Natronmischung: Vorsicht beim Haarewaschen!

Du hast ein Natrongemisch, das einen pH-Wert von 8 hat? Das bedeutet, dass es leicht basisch ist. Aber Vorsicht – denn unser Kopfhaut hat einen pH-Wert von 5,5. Wenn Du Deine Haare nur mit Natron behandelst, kann das langfristig zu unschönem Frizz und Aufrauen der Haare führen. Deshalb solltest Du darauf achten, Deine Haare immer mit einem Shampoo zu waschen, das Deinem Haartyp entspricht. So findest du heraus, was für ein Shampoo für Dich am besten geeignet ist. Falls Du Dir unsicher bist, kannst Du auch einen professionellen Friseur aufsuchen, der Dir bei der Auswahl des richtigen Produktes helfen kann.

Colorations-Fehler mit Olivenöl korrigieren – einfach & effektiv

Hast du einen Farb-Fail beim Colorieren deiner Haare erlebt? Dann gibt es eine einfache Lösung mit Olivenöl! Wenn du die Farbe ein wenig aufhellen möchtest, reibe einfach etwas Olivenöl in deine Haare und lass es über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen kannst du das Öl auswaschen und wirst sehen, dass sich der Farbton um ein oder zwei Nuancen verändert hat. Damit kannst du einen Colorations-Fehler schnell und einfach korrigieren. Olivenöl ist dabei eine hervorragende Wahl, da es deine Haare zusätzlich pflegt und sie geschmeidig macht.

Glänzendes Haar mit Honig-Trick – Probiere es aus!

Möchtest Du Dein Haar glänzen lassen? Dann probiere doch mal den Honig-Trick! Für dieses einfache, aber wirksame Hausmittel benötigst Du lediglich fünf Esslöffel Honig und zwei Tassen Wasser. Vermische beides und trage die Mischung auf Dein gewaschenes Haar auf. Decke es anschließend mit einer Duschhaube ab, damit es sich besser entfalten kann. Lass es dann etwa 30 Minuten einwirken und spüle es danach gründlich aus. Dein Haar wird sofort glänzen und Du wirst begeistert sein! Probiere es doch einfach mal aus – Du wirst sehen, wie schön Dein Haar erstrahlen wird.

Kamille: Natürlicher Aufheller für blondes Haar

Du hast blondes Haar, möchtest aber die Farbe auffrischen? Dann ist Kamille die perfekte Lösung für dich. Sie kann als natürlicher Aufheller wirken und deinem Haar einen schimmernden Glanz verleihen. Wenn du es ein wenig rötlicher oder goldener haben möchtest, dann kannst du auch mit Kamille bei dunkelblondem Haar tolle Effekte erzielen. Die Zubereitung ist ganz einfach: Giess einfach sechs Kamillenteebeutel oder getrocknete Kamillenblüten mit einem Liter kochendem Wasser auf. Lass das Ganze über Nacht ziehen und trag es dann auf dein Haar auf. Nach dem Einwirken kannst du es wie gewohnt ausspülen. Lass dich überraschen, wie schön das Ergebnis ausfällt!

Sheer Blonde Go Blonder Aufhellendes Shampoo: Für strahlendes Blond

Du hast blondes Haar und möchtest es aufhellen? Dann ist das Sheer Blonde Go Blonder Aufhellendes Shampoo von John Frieda genau das Richtige für Dich. Es sorgt für ein langanhaltendes strahlendes Blond und lässt Dein Haar wieder gesund aussehen. Dabei kommen Dir die natürlichen Inhaltsstoffe aus Citrus und Kamille zugute. Diese sorgen dafür, dass Dein Haar nicht ausgetrocknet, sondern gesund und geschmeidig bleibt. Du wirst sehen, wie wunderbar und gesund Dein blondes Haar erstrahlen wird. Probiere es aus und überzeuge Dich selbst von der Wirkung des Sheer Blonde Go Blonder Aufhellenden Shampoos.

Zusammenfassung

Um deine Haare natürlich aufzuhellen, kannst du ein paar einfache Hausmittel ausprobieren. Zuerst kannst du deinen Kopf mit Zitronensaft einsprühen und ihn anschließend einige Minuten in die Sonne legen. Wenn du regelmäßig Zitronensaft verwendest, wird sich deine Haarfarbe allmählich verändern. Ein anderes Mittel ist Honig. Mische Honig mit warmem Wasser und trage die Mischung auf deine Haare auf. Lass sie ein paar Minuten einwirken und wasche sie anschließend gründlich aus. Wiederhol das ein- oder zweimal pro Woche, um eine aufhellende Wirkung zu erzielen.

Du kannst deine Haare auf natürliche Weise aufhellen, indem du sie in die Sonne legst oder Zitronensaft und Honig mischen und als Haarmaske anwendest. Es kann einige Zeit dauern, aber es ist eine sichere und gesunde Möglichkeit, deine Haarfarbe zu verändern.

Fazit: Wenn du deine Haare aufhellen möchtest, ohne Chemikalien zu verwenden, kannst du es auf natürliche Weise tun. Es kann einige Zeit dauern, aber es ist eine sichere und gesunde Option. Du kannst deine Haare also auf eine Weise aufhellen, die deine Gesundheit nicht schädigt.

Schreibe einen Kommentar